Telekom @ ver.di

Neuausrichtung des Telekom-Securitybereichs

Neuausrichtung des Telekom-Securitybereichs

26. August 2016 TARIFINFO

Neuausrichtung des Telekom-Securitybereichs, tarifliche Sicherungsregelungen vereinbart

Letter of Intent als Leitplanke
Der im Mai 2016 abgeschlossene LOI bildet die Grundlage für umfangreiche Sicherungsregelungen, die für die Übergänge gem. § 613a der Beschäftigten in das neue Geschäftsfeld der T-Systems (T-Sec) notwendig sind.

Tarifliche Regelungen
Für die tariflichen ArbeitnehmerInnen, die von anderen Konzerneinheiten in die T-Systems International GmbH überführt werden, haben die bisherigen tariflichen Regelungen keine Gültigkeit mehr. Nach dem Übergang werden diese durch die Tarifregelungen der T-Systems abgelöst.
Aus diesem Grund wurde der Abschluss eines Tarifvertrages „Sonderregelungen“ erforderlich, der die materiellen Verschlechterungen, die eintreten könnten, im Wesentlichen verhindert. Dieser Tarifvertrag berücksichtigt auch Anwartschaften (Expektanzen), die erst nach einem Wechsel in der jeweiligen Altorganisation entstanden wären.

Was wurde abgesichert?
* Keine Veränderung in der bisherigen Ein-gruppierung soweit die bisherigen Tätigkeiten weiterhin ausgeführt werden.
* Bisheriges Monatsentgelt wird 1 : 1 überführt, ggf. erfolgt ein Abschlag zum Ausgleich einer eventuellen negativen Differenz.
* Beibehaltung der bisherigen Wochenarbeits-zeit (WAZ) bei Überführung in die Arbeits-zeitsysteme der T-Systems.
* Monetäre Entwicklungen, die im bisherigen Tarifsystem durch einen Tarifautomatismus erfolgt wären, bleiben bestehen. Dies wären z. B. Gruppensprünge im Entgeltsystems der DTAG oder gesicherte Bandwanderungen (105, 110, 115%) diese Anhebungen erfolgen dann zum jeweiligen Zeitpunkt der ursprüng-lich vorgesehenen Tarifentwicklung.
* Ebenso wird die Tariferhöhung aus dem Tarifabschluss 2016 1 : 1 weitergegeben d. h., zum 01.04.2017 werden die individuellen Gehälter um 2,1% angehoben.
* Weiterhin wurden Ausgleichsregelungen für Betriebsjubiläen und vermögenswirksame Leistungen vereinbart.

Dies sind nur beispielhafte Absicherungsregelungen, die im TVSR vereinbart wurden.

Der Tarifvertrag wird in der Sitzung des Bundesfachgruppenvorstandes IT/DV am 14.09.2016 diskutiert und gilt daher erst nach Beschlussfassung.

Diese kurze Darstellung informiert darüber, dass ver.di weitgehende Besitzstandsvereinbarungen über den TVSR verhandeln konnte, die so in der Branche nicht üblich sind. Der TV Text wird nach Beschlussfassung den betroffen Gremien zur Verfügung gestellt.

Übrigens sollen jetzt alle Beamtinnen und Beamten, die in die T-Systems (T-Sec) wechseln ein Beurlaubungsangebot erhalten.