Vodafone Kabel Deutschland @ ver.di

    Vodafone Kabel Deutschland - Tarifverhandlungen 2020

    Vodafone Kabel Deutschland - Tarifverhandlungen 2020

    Gemeinsam ver.di ver.di Gemeinsam ver.di

    Tarifrunde Vodafone West GmbH - Vodafone Kabel Deutschland GmbH: Jetzt ist Zahltag!


    Es ist soweit! Mit dem Augustgehalt wird erstmals die Tariferhöhung von 2 Prozent sowie die Erhöhung der Vergütung von Auszubildenden und dual Studierenden um 30 Euro im Monat ausgezahlt.

    Ab diesem Jahr wird zudem der 24. und der 31. Dezember dauerhaft arbeitsfrei sein.
     
    Tarifverträge schützen dich!
    Jedes Jahr Tariferhöhung, jedes Jahr Urlaubsgeld, jedes Jahr 30 Tage Jahresurlaub (bei Vollzeit), Weihnachtsgeld, und und und – das ist keineswegs die Regel.

    Darüber können wir uns nur freuen, weil es Tarifverträge gibt!

    Tarifverträge werden zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern bzw. Arbeitgeberverbänden verhandelt. Tarifverträge schützen und verbessern die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten.
     
    Wer nach Tarif bezahlt wird, verdient in der Regel deutlich mehr. Beschäftigte mit einem Branchentarifvertrag erhalten im Schnitt 5,6% mehr Lohn. Im Geltungsbereich eines Haustarifvertrages werden sogar rund 8% mehr verdient als ohne Tarifvertrag.
     
    Damit wir unsere Forderungen auch künftig durchsetzen können, brauchen wir die Unterstützung von vielen ver.di Mitgliedern!

    Ob es der Gewerkschaft gelingt, eine Tariferhöhung oder bessere Arbeitsbedingungen mit dem Arbeitgeber auszuhandeln, hat nicht allein mit Verhandlungsgeschick zu tun, sondern damit, ob von den Beschäftigten genügend Druck auf den Arbeitgeber gemacht wird!

     
    Jedes neue Mitglied stärkt unsere Verhandlungsmacht von Anfang an. Deshalb: nach der Tarifrunde ist vor der Tarifrunde! Jetzt Mitglied werden! 

    Tarifrunde Vodafone: Tarifabschluss steht!

    Wie in der Tarifinfo Nr. 3 angekündigt, haben die Betriebsgruppen bei Vodafone West (ehemals Unitymedia) und Vodafone Kabel Deutschland in zahlreichen Videokonferenzen das vorliegende Sondierungsangebot gemeinsam mit den ver.di-Mitgliedern bewertet und diskutiert.
    Bedingt durch die Corona Krise hat sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in kürzester Zeit drastisch verändert. In vielen Unternehmen herrscht Kurzarbeit, Tarifverhandlungen werden ausgesetzt oder ohne Entgelterhöhung abgeschlossen. Wie sich die kommende Rezession auf Vodafone auswirken wird, ist zur Zeit nicht voraussagbar.

    In Anbetracht dieser schwierigen Rahmenbedingungen ist es ver.di gelungen, eine tabellenwirksame Entgelterhöhung von zwei Prozent durchzusetzen. Für die Auszubildenden und dualen Student*innen konnte sogar eine überproportionale Erhöhung der Vergütung um 30 Euro pro Monat erreicht werden.

    Ab diesem Jahr wird zudem der 24. und der 31. Dezember dauerhaft arbeitsfrei sein. Die Tarifvertragsparteien werden einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit abschließen. Hiermit setzen die Tarifvertragsparteien ein lange bestehendes Anliegen vieler ver.di-Mitglieder nach einer derartigen Möglichkeit um. Darüber hinaus konnte ver.di zwei wichtige Sicherheitskomponenten vereinbaren:

    Zum einen werden vor der Umsetzung von in der Zukunft geplanten Standortveränderungen Gespräche mit ver.di aufgenommen.

    Zum anderen wird zugesichert, dass die anstehende Tarifanpassung bei einem Wechsel zur Vodafone GmbH vor dem 1. August 2020 so berücksichtigt wird, dass die wechselnden Kolleg*innen sich gegenüber dem Verbleib im bisherigen (Kabel-)Unternehmen nicht schlechter stellen.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Harmonisierung der unterschiedlichen Laufzeiten der Entgelttarifverträge der Vodafone West und der Vodafone Kabel Deutschland. Diese haben eine Laufzeit bis zum 31. Juli 2021. Künftig werden die Tarifverhandlungen gemeinsam vorbereitet und mit vereinten Kräften durchgeführt.

    Die ver.di-Mitglieder bei den Vodafone Kabelgesellschaften haben die Annahme des Sondierungsangebotes mit großer Mehrheit empfohlen. Der ver.di-Bundesfachgruppenvorstand TK hat als zuständige Tarifkommission die Annahme beschlossen.
     
    Das Ergebnis im Detail:

    * Erhöhung der individuellen Entgelte und Tabellen um 2,0 % ab 1. August 2020.
    * Erhöhung der Vergütungstabelle und individuellen Vergütungen für Auszubildende und Dual Studierende der Vodafone West GmbH ab dem 1. August 2020 um 30 Euro pro Monat.
    * Erhöhung der Vergütungen der Auszubildenden bei der Vodafone Kabel Deutschland GmbH und Vodafone Kabel Deutschland Kundenservice GmbH ab dem 1. August 2020 um 30 Euro pro Monat.
    * Keine Schlechterstellung bei einem Wechsel zur Vodafone GmbH vor dem 1. August 2020.
    * Der 24. und 31. Dezember sind zukünftig arbeitsfreie Tage.
    * Vereinbarung zum Abschluß eines Tarifvertrages zur Altersteilzeit auf Basis der in der Vodafone GmbH geltenden Bedingungen. Die nähere Ausgestaltung wird von den Tarifvertragsparteien verhandelt.
    * Vereinbarung einer Regelung zum Umgang mit in der Zukunft geplanten Standortveränderungen. Die nähere Ausgestaltung wird von den Tarifvertragsparteien verhandelt.
    * Harmonisierung der Laufzeiten in allen Kabelgesellschaften ab 1. August 2021.
    * Laufzeit bis 31. Juli 2021
     
    Die Entgelttarifverträge der Vodafone West GmbH (VF West) und der Vodafone Kabel Deutschland GmbH (VKD) haben bis zur Harmonisierung eine unterschiedliche Laufzeit. Während der vorherige Entgelttarifvertrag bei der VF West bereits am 31. Dezember 2019 endete, endete dieser bei der VKD erst am 30. April 2020. Somit müssen die Kolleg*innen bei der VF West vier Monate zusätzlich auf die Entgelterhöhung verzichten. Dieser Einkommensverlust wird durch eine Einmalzahlung in Höhe von 370 € (beurlaubte Beamte 315 Euro) bzw. 120 € für Auszubildende und duale Student*innen ausgeglichen. Teilzeitkräfte erhalten diese anteilig entsprechend ihrer Sollarbeitszeit. Da diese vier Monate dauerhaft fehlen, bekommen die Kolleg*inn bei der VF West für das Jahr 2020 einen zusätzlichen Tag Urlaub.

    Weitere Details im Tarifinfo

    14. Mai 2020 Tarifinfo 3

    Vodafone Kabel Deutschland: Arbeitgeber legt Sondierungsangebot vor


    Nach weiteren intensiven Sondierungsgesprächen zur Erzielung einer einigungsfähigen Lösung hat die Arbeitgeberseite jetzt ein finales Sondierungsangebot unter dem Vorbehalt der Annahme durch ver.di vorgelegt.

    Das Angebot im Detail:

    • Erhöhung der individuellen Entgelte und Tabellen für ver.di Mitglieder um 2,0 % ab 01. August 2020.
    • Überproportionale Erhöhung der Vergütungstabellen und individuellen Vergütungen für Auszubildende und duale Student*innen um 30 € pro Monat.
    • Keine Schlechterstellung bei einem Wechsel zur Vodafone GmbH vor dem 01. August 2020.
    • Laufzeit bis 31. Juli 2021
    • Der 24. und 31. Dezember sind zukünftig arbeitsfreie Tage.
    • Vereinbarung Tarifvertrag Altersteilzeit auf Basis der in der Vodafone GmbH geltenden Bedingungen. Die nähere Ausgestaltung wird von den Tarifvertragsparteien verhandelt.
    • Vereinbarung einer Regelung zum Umgang mit in der Zukunft geplanten Standortveränderungen. Die nähere Ausgestaltung wird von den Tarifvertragsparteien verhandelt.
    • Harmonisierung der Laufzeiten in allen Kabelgesellschaften ab 01. August 2021.

    Die ver.di-Verhandlungskommission hat mit der Arbeitgeberseite eine Erklärungsfrist bis zum 01. Juni 2020 verabredet. Die ver.di-Betriebsgruppen werden bis dahin das Angebot gemeinsam mit den ver.di-Mitgliedern bewerten, diskutieren und eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise erarbeiten. Die Kolleginnen und Kollegen bei den Vodafone Kabelgesellschaften haben das einfach ver.dient!

    Besonders in Krisenzeiten gilt: Zusammenhalten, Solidarität leben! Tarifrunde? Nix für Einzelspieler!

    02. Mai 2020 Tarifinfo 2

    Sondierungsgespräche bisher ohne Ergebnis!

    Seit dem Start der Tarifverhandlungen am 16. April 2020 haben diverse Sondierungsgespräche stattgefunden. Die Gespräche verlaufen bisher in einem wertschätzenden und konstruktiven Modus. Ver.di Verhandlungsführer Tim Feise hat dem Vertreter der Arbeitgeberseite die ver.di Forderungen mehrfach und umfangreich begründet. Er hat noch einmal auf die Notwendigkeit einer zügigen Verhandlung aufgrund der besonderen Umstände hingewiesen.

    Für die Beschäftigten ist es nicht nur wichtig an den sehr guten Konzernergebnissen gerecht und wertschätzend teilzuhaben, sondern auch eine „soziale Komponente“ und ein sicherer und heimatnaher Arbeitsplatz. Für die Auszubildenden und dual Studierenden soll die Vergütung überproportional erhöht werden.

    Den Kolleginnen und Kollegen wird nahezu täglich kommuniziert, wie wichtig und system-relevant sie für das Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten sind, wie hervorragend die Kundenbetreuung gewährleistet wird und wie stabil die Netze laufen. Die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen im Home-Office, vor Ort und im Außendienst verläuft hoch motiviert und reibungslos.

    Leider findet sich diese Wertschätzung selbst nach insgesamt sechs Sondierungsrunden nicht in einem einigungsfähigen Angebot vom Arbeitgeber wieder. Derzeit liegen die Positio-nen noch deutlich auseinander.

    Ver.di hat den Arbeitgeber aufgefordert, endlich ein tragfähiges Angebot vorzulegen. Die Tarifgespräche werden in dieser Woche fortgesetzt.

    Die Kolleginnen und Kollegen bei den Vodafone Kabelgesellschaften haben das einfach ver.dient!

    21. April 2020 Tarifinfo 1

    Ver.di und Vodafone vereinbaren zügige Tarifverhandlungen

    Am 16. April war der erste Verhandlungstag der Tarif-runde 2020. Die aktuell bestehenden Kontaktbeschrän-kungen ermöglichen es uns in diesem Jahr nicht, in den persönlichen Verhandlungsmodus einzusteigen. Deshalb treffen wir uns mit Hilfe digitaler Konferenztechnik.

    Die aktuelle Tarifrunde umfasst erstmals alle Kabelunternehmen der Vodafone. Hier gilt es zu berücksichtigen, dass unterschiedliche Tariflaufzeiten vorliegen, die es zu harmonisieren gilt. Vor dem Hintergrund der rasanten Ausbreitung des Corona Virus hat ver.di gemeinsam mit der Arbeitgeber-seite diesen veränderten und beschleunigten Ver-handlungsprozess vereinbart. Vodafone steht in diesen Tagen in der besonderen Verantwortung, Telekommuni-kationsinfrastruktur für die Gesellschaft, Wirtschaft und für jeden Einzelnen zu gewährleisten.

    Um eine schnelle Einigung zu ermöglichen, wurden die Forderungen zur Entgelttarifrunde 2020 auf wesentliche Kernpunkte konzentriert, die sich aus der Diskussion zur Forderungsfindung in den Betriebsgruppen ergeben haben. Diese beinhalten eine gerechte und wertschätzende Teilhabe der Beschäftigten an den guten Konzernergeb-nissen, eine „soziale Komponente“ sowie eine überproportionale Erhöhung der Vergütungen für die Auszubildenden und dualen Studenten.

    Sicherheit und Teilhabe am Unternehmenserfolg in schwierigen Zeiten.
    Ganz Deutschland sitzt zu Hause. Die Kommunikation mit Freunden, der Familie und den Kolleginnen und Kollegen findet nahezu ausschließlich digital statt. Internet und Fernsehen sind die zentralen Unterhaltungsmedien. Telefon- und Webkonferenzen ermöglichen in vielen Be-reichen die Aufrechterhaltung der Arbeit. Die Gewährleistung der Sicherheit und Stabilität der Telekommunikati-onsinfrastruktur ist hierfür unerlässlich.

    Die Kolleginnen und Kollegen der Vodafone Gesellschaf-ten sind es, die das alles ermöglichen. Sie sorgen dafür, dass Millionen Menschen in Kontakt bleiben. Dies tun sie zum großen Teil aus dem Home-Office, aber nach wie vor auch vor Ort und im Außendienst. Teilweise unter erschwerten Arbeitsbedingungen. Zusätzlich müssen sie sich um die eigene gravierend veränderte Lebenssituation kümmern.

    Die Beschäftigten machen den Erfolg von Vodafone erst möglich.
    Für die Kolleginnen und Kollegen ist dies alles selbstverständlich. Trotz der großen Unsicherheit während der lau-fenden Integrations- und Transformationsverhandlungen. Wie wichtig ein sicherer und heimatnaher Arbeitsplatz ist, wird in der aktuellen Krise noch mal besonders deutlich.

    Für ver.di steht deshalb neben einer wertschätzenden Teilhabe an den guten Konzernergebnissen auch das Thema Beschäftigungssicherung mit auf der Agenda.
    Die Tarifgespräche werden in dieser Woche fortgesetzt.

    Die Kolleginnen und Kollegen bei den Vodafone Kabelgesellschaften haben das einfach ver.dient!

    ver.di fordert: Sichere Zukunft durch Tarife!

    Besonders in Krisenzeiten gilt: Zusammenhalten, Solidarität leben! Tarifrunde? Nix für Einzelspieler!
    http://www.mitgliedwerden.verdi.de/