Telekom @ ver.di

    Telekom Zielsystem „Big 6“ für Tarifkräfte: Das System muss weg

    Telekom Zielsystem „Big 6“ für Tarifkräfte: Das System muss weg

    15. März 2017 SONDERTARIFINFO

    Zielsystem „Big 6“ für Tarifkräfte: Das System muss weg!

    Big 6 Zielerreichung 2016: Unplausibel!
    Vergangene Woche hat der Arbeitgeber für das operative Segment Deutschland die „Zielerreichung Big 6“ für das Jahr 2016 bekannt gegeben. Die für 2016 festgestellte Zielerreichung Big 6 verdeut-licht, dass das System Big 6 nicht geeignet ist, den Erfolg - den das Unternehmen 2016 tatsächlich hatte und für das sich die Beschäftigten täglich „krumm gelegt“ haben - wieder zu spiegeln!

    Das System funktioniert nicht durchgängig zu anderen Systemen, mit denen im Telekom-Konzern Erfolg gemessen und honoriert werden soll. Damit verliert es endgültig an Plausibilität und Akzeptanz!

    Unerklärlich und demotivierend!
    Es lässt sich nicht erklären, warum die Zielerreichung Big 6 für 2016 wesentlich schlechter ausfällt, als z. B. die Unternehmenszielerreichung! Besonders widersprüchlich ist es, wenn gerade die Bereiche, in denen die Kollegin-nen täglich „am Markt um die Kunden kämpfen“, bei glei-chem Unternehmenserfolg, eine unter 100% liegende Zielerreichung haben. Die gemessene Zielerreichung passt nicht zum tatsächlichen Unternehmenserfolg! ver.di hält das Signal, das von dem System Big 6 mit der aktuellen Zielerreichung ausgeht, für verheerend. Die Telekom beschreibt selber die zunehmend schwierige Markt- und Wettbewerbssituation und läuft nun mit der aktuellen Zielerreichung „offenen Auges“ in die Gefahr, dass große Teile der Beschäftigten in den operativen Einheiten demotiviert werden!

    Zielsystem Big 6 wird 2018 abgeschafft!
    ver.di hält das System Big 6, mit dem die Zielerreichung Big 6 - 2016 festgestellt wurde, für nicht mehr tragfähig! Das System Big 6 und die unkalkulierbaren Auswirkungen sowie die damit verbundenen Risiken für die Beschäftigten, müssen so schnell wie möglich beendet werden! Bereits im Zusammenhang mit dem „LOI einfach anders“ hat ver.di vereinbart, dass für alle Beschäftigten, deren variables Entgelt sich ausschließlich nach der „Big 6 Logik“ richtet, das Entgelt ab 01.01.2019 auf ein 100% Festentgelt umgestellt wird. Die Details zur Umstellung des Entgelts sind noch in den Verhandlungen zu klären. In Gesprächen, die ver.di mit dem Arbeitgeber auf-grund der aktuellen Zielerreichung führte, hat ver.di jetzt durchgesetzt, dass bereits ab dem 01.01.2018 das System Big 6 für Tarifkräfte abgeschafft wird! Für 2018 werden damit 100% des Jahreszielentgeltes garantiert und im Rahmen der bisherigen Jahresendab-rechnung ausgezahlt (Details sind noch zu klären).

    Das seit Jahren verfolgte tarifpolitische Ziel „die Variable muss weg!“ wird somit bereits ab nächstes Jahr - für diese Beschäftigten - Realität! In einem nächsten Schritt muss dies auch für andere Konzerneinheiten gelten! (md)