Media Broadcast @ ver.di

Lohnrunde MEDIA BROADCAST & MB-Sat 2017

Lohnrunde MEDIA BROADCAST & MB-Sat 2017

09. Oktober 2017

Lohnrunde MEDIA BROADCAST, MB-Sat 2017: Einigung in der 3. Verhandlungsrunde

Nach langwierigen und schwierigen Verhandlungen in Königswinter konnte am Montag 09.10.2017 abends, kurz vor dem Scheitern der Verhandlungen noch ein Ergebnis am Verhandlungstisch erzielt werden.

Das Ergebnis:
 zum 01.08.2017, erste Tabellenerhöhung der Löhne um 1,4%
 zum 01.08.2018, zweite Tabellenerhöhung der Löhne um 1,4%
 zum 01.05.2019, dritte Tabellenerhöhung der Löhne um 1,2%
 Laufzeit 24 Monate
 1:1 Weitergabe, kein Gehaltsüberprüfungsprozess

Für die Auszubildenden wurden Festbeträge (siehe Tarifinfo) vereinbart.

  Das Ergebnis steht unter Vorbehalt der Zustimmung des ver.di-Bundesfachgruppen-vorstands. Die Verhandlungskommission empfiehlt die Annahme des Ergebnis.

27. September 2017

Mit (fast) leeren Händen?

Dies war der Eindruck den die Verhandlungskommission vom ersten Angebot der Arbeitgeberseite hatte.
In der zweiten Verhandlungsrunde am 26.09.2017 in Berlin hat die Arbeitgeberseite angeboten:

* 5 Leermonate
* 1,3 % ab dem 01.01.2018
* 1,1 % ab dem 01.01.2019
* Laufzeit 29 Monate

Dies bedeutet:
* Gesamtvolumen von 1 % liegt weit unter der Preissteigerungsrate.
* 2 Jahre Reallohnverlust
* Kein Angebot für Altersteilzeit
* Kein Ausgleich der Mehrbelastungen der Beschäftigten

ver.di fordert weiterhin:
* 5,5% Entgelterhöhung, tabellenwirksam
* Laufzeit 12 Monate
* Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 30,- €
* Verlängerung des TV Altersteilzeit

Die ver.di-Verhandlungskommission hat das Angebot deutlich zurückgewiesen. Die Beschäftigten und ver.di erwarten für die 3. Verhandlungsrunde am
9. Oktober ein akzeptables Angebot. Nur so besteht noch eine Chance für eine Einigung - ohne Arbeitskampfmaßnahmen - am Verhandlungstisch.

11. September 2017

Lohnrunde MEDIA BROADCAST, MB-Sat 2017 :  Die Verhandlungen haben begonnen

Fristgerecht zum 31. Juli 2017 hat ver.di den Entgelttarifvertrag sowie den Vergütungstarifvertrag für Auszubildende gekündigt. In einer breiten Mitgliederdiskussion wurde in den letzten Monaten die Forderungen für die Lohnrunde 2017 gemeinsam entwickelt und vom Bundesfachgruppenvorstand beschlossen.

ver.di fordert:

  • 5,5% Entgelterhöhung, tabellenwirksam
  • Laufzeit 12 Monate
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 30,- €
  • Verlängerung des TV Altersteilzeit mit einer Mindestquote von 20 Beschäftigten

Am 07. September 2017 fand die erste Verhandlungsrunde in Köln statt. Nach der gegenseitigen Darstellung der jeweiligen Positionen von ver.di und der
Arbeitgeberseite wurden die Verhandlungen vertagt.

Die Arbeitgeberseite hat in der ersten Verhandlungsrunde noch kein Angebot unterbreitet.

Die ver.di-Verhandlungskommission erwartet für die nächste Verhandlungsrunde ein Angebot durch die Arbeitgeberseite. Die Verhandlungen werden am 26. September 2017 in Berlin fortgesetzt.